Wöginger: Das Comeback Österreichs wird gelingen

ÖVP-Klubobmann: “Wir setzen auf weniger Regeln, mehr Eigenverantwortung und Hausverstand”

Wien (OTS) “Österreich ist bei weitem besser durch die Krise gekommen als viele andere Länder. Denn Österreich hat angesichts dieser Pandemie, dieser weltweiten Gesundheitskrise, die in eine weltweite Wirtschaftskrise mündet, rasch, konsequent und richtig gehandelt. Wir haben es gut und richtig gemacht”, sagte ÖVP-Klubobmann August Wöginger heute, Dienstag, im Rahmen der Dringlichen Debatte im Plenum des Nationalrats. Dies sehen auch nationale und internationale Medien so, sagte Wöginger und zeigte sich entsetzt darüber, “dass unsere niedrigen Todeszahlen jemanden ärgern und manche auf dem Rücken der Menschen eine Show abziehen”, bezog sich der Klubobmann auf seine SPÖ-Vorredner. “Jeder Tote durch Corona ist einer zu viel.”

“Dass wir Österreich in Zwei-Wochen-Schritten in Wirtschaft, Gastronomie, Tourismus und Kultur wieder hochfahren können und das Comeback einleiten, geht nur, weil wir niedrige Infektionszahlen haben. Wir hatten und haben große Herausforderungen zu bewältigen”, dankte Wöginger allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Behörden und Ämtern, die rund um die Uhr arbeiten, um die vielen Anträge abzuarbeiten, die in der Zeit der Krise eingelangt seien. “Alle bemühen sich, dass unser 38 Milliarden-Hilfspaket auch ankommt.”

In diesem Zusammenhang kam Wöginger auf das Modell der Kurzarbeit zu sprechen. “Ein gutes Modell, das auf einer Einigung der Sozialpartner beruht und durch das rund 1,1 Millionen Menschen angestellt geblieben sind. Das ist Hilfe, die ankommt und die für den Wirtschaftskreislauf von enormer Bedeutung ist. Darüber müsste sich die Sozialdemokratie eigentlich freuen.” Die Abrechnungen laufen auf Hochtouren, die Arbeitslosenzahlen gehen zurück, verwies der Klubobmann auf etwa 9.000 Arbeitslose weniger in der vergangenen Woche. “Es ist uns wichtig, dass wir die Menschen wieder in die Arbeit bringen. Denn Arbeit bedeutet Einkommen, sichert die Liquidität, stärkt die Wirtschaft und ist das Beste gegen Armut.”

“Wir geben den Unternehmen so rasch wie möglich jene Hilfen und Unterstützungen, die sie brauchen. Wir haben Pakete geschnürt und Maßnahmen gesetzt, die zielgerichtet eingesetzt werden können und wirken”, bezog sich Wöginger etwa auf das Gemeindepaket mit einer Milliarde Euro Investitionen auf kommunaler Ebene, auf das Vereinspaket, das Wirtepaket, auf Maßnahmen für den öffentlichen Verkehr, für die Ökologisierung und viele andere mehr. “Unsere Pakete wirken und kommen an. Und wir werden weitere Maßnahmen setzen.”

Wöginger abschließend: “Das Comeback Österreichs wird gelingen, wenn wir zusammenhalten und die Herausforderungen gemeinsam meistern. Es ist das Gebot der Stunde, dort, wo es möglich ist, Lockerungen durchzuführen. Wir setzen auf weniger Regeln, mehr Eigenverantwortung und Hausverstand. Dann wird Österreich besser aus der Krise herauskommen als viele andere Länder. Wir arbeiten für die Menschen in Österreich. Gemeinsam können wir das Comeback einleiten.” (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at


Quelle