Wiener Ärzteball: Lange Liste an Prominenz aus Wissenschaft und Politik

Reinerlös für „#wirtun für Frauen, Mütter und ihre Kinder in Not“ – Derzeit nur noch Eintrittskarten verfügbar

Wien (OTS) Wie in den letzten Jahren sind auch beim diesjährigen Wiener Ärzteball drei Tage vor dem Ball die Tische in den Sälen restlos ausverkauft. Lediglich Eintrittskarten stehen noch in beschränkter Anzahl zur Verfügung. Die traditionsreiche Veranstaltung findet am Samstag, dem 26. Jänner 2019, zum bereits 69. Mal in der Wiener Hofburg statt. ****

Ihre Teilnahme bereits zugesagt haben unter anderem Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein, der ehemalige Gesundheitsstaatssekretär Reinhart Waneck, Gesundheitsausschussvorsitzende Brigitte Povysil, EU-Parlamentsmitglied Othmar Karas, der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker sowie der Vorsitzende des Hauptverbands der österreichischen Sozialversicherungsträger, Alexander Biach.

Neben vielen weiteren heimischen Spitzenvertretern aus Politik, Wirtschaft, Industrie und Kultur ist wieder einmal die wissenschaftliche Prominenz besonders zahlreich vertreten. Erwartet werden neben Rolf-Dieter Heuer, dem ehemaligen Generaldirektor der Europäischen Organisation für Kernforschung CERN, auch Daniel Oppenheimer, Ig-Nobelpreisträger und Professor für Entscheidungswissenschaften und Psychologie an der Carnegie Mellon University, die Vizepräsidentin des European Research Council, Eva Kondorosi, sowie der Präsident der Academia Europaea und Präsident der European Cooperation in Science & Technology COST, Sierd Cloetingh.

Der Wiener Ärzteball gilt mit seinen knapp 4000 Besuchern seit Jahren als Fixstern der Wiener Traditionsbälle. Höhepunkte sind stets die Mitternachtseinlage, diesmal von Quartett „Bass & Co Brothers“, sowie die Publikumsquadrille im Festsaal um 3.00 Uhr früh, zu der es um 1.30 Uhr eine eigene Probe im Radetzky Appartement II geben wird. Insgesamt spielen während des Balls elf Kapellen und Combos auf.

Bereits zum siebenten Mal gibt es ein Casino, wobei der Reinerlös des gesamten Balls dieses Jahr dem Hilfsfonds „#wirtun für Frauen, Mütter und ihre Kinder in Not“ zugutekommen wird. Initiiert wurde der Hilfsfonds von Doris Schmidauer, der Frau von Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Sie selber wird ebenfalls am Ball anwesend sein. (hpp)

(S E R V I C E – 69. Wiener Ärzteball am 26. Jänner 2019 in der Wiener Hofburg. Kleidung: bodenlanges Abendkleid, schwarzer Frack mit Dekoration, schwarzer Smoking, Gala-Uniform. Preise: Damen-, Herrenkarte 125 Euro, Studentenkarte 50 Euro. Ballbüro in der Ärztekammer für Wien: 1010 Wien, Weihburggasse 10-12, geöffnet bis 25. Jänner 2019, dienstags und donnerstags von 11.00 bis 20.00 Uhr, mittwochs und freitags von 10.00 bis 17.00 Uhr, Tel.: +43-1-515 01/1234 DW, E-Mail: aerzteball@aekwien.at, Onlinereservierungen:
www.aerzteball.at.)

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer Wien
Dr. Hans-Peter Petutschnig
(++43-1) 51501/1223, 0664/1014222, F:51501/1289
hpp@aekwien.at
http://www.aekwien.at


Quelle