VSV/Kolba: 100 Teilnehmer*innen für Sammelklage gegen DocLX

Maturareise abgesagt – Maturanten warten auf Rückzahlung des Reisepreises

Wien (OTS) An der Sammelaktion des Verbraucherschutzvereines (VSV) beteiligen sich bislang rund 100 Maturant*innen. Die Maturareise X-Jam 2020 nach Porec (Kroatien) wurde erwartungsgemäß abgesagt. Die Rückzahlung der Reisepreise wird immer wieder hinausgeschoben.

“Im Herbst 2019 wurde “Party, Party, Party” gebucht, nach Covid-19 hätte der Veranstalter nur “Abstand, Abstand, Abstand” bieten können. DocLX hat im April und Mai die Kunden, die deshalb nicht fahren wollten, zu Stornos gedrängt. Inzwischen sind die Reisen abgesagt, aber DocLX vertröstet bei der Rückzahlung der Reisepreise,” sagt Peter Kolba, Obmann des Verbraucherschutzvereines (VSV).

Jene mit guten Nerven, die die Absage abgewartet haben, sollen den Reisepreis abzüglich Bearbeitungsgebühr und Versicherung zurück bekommen. Den Stornierern wird auch noch eine Stornogebühr um die 200 Euro abgezogen. Auszahlung bis Ende Juli.

“Reiseveranstalter zögern Rückzahlungen hinaus, um Liquidität zu bunkern. Doch mit den gesetzlichen Verpflichtungen hat das nichts zu tun. Der Reisepreis ist binnen 14 Tagen zur Gänze und ohne Abzüge zurückzuzahlen und ist längst überfällig.” sagt Kolba. “Wir werden nun die Maturant*innen, die beim VSV ao Mitglieder sind oder werden, bei einer gerichtlichen Durchsetzung ihrer Ansprüche unterstützen.”

Anschluss an die VSV Sammelaktion über www.verbraucherschutzverein.at/DocLX-Storno.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Peter Kolba, Obmann des VSV, +436602002437


Quelle