Unterrainer: Projekte und Zeitplan für Tourismusstrategie und Klimawandel fehlen

SPÖ-Tourismussprecher wartet seit einem Jahr auf Stellungnahme von Ministerin

Wien (OTS/SK) Fast auf den Tag genau ein Jahr ist es her, dass SPÖ-Tourismussprecher Max Unterrainer die zuständige Ministerin aufgefordert hat, konkrete Maßnahmen hinsichtlich der „österreichischen Strategie zur Anpassung an den Klimawandel“ vorzulegen. „Seit einem Jahr keine Stellungnahme, keine Strategie, kein Plan, keine Projekte. Die Ministerin schweigt und hat offenbar keinen Plan“, so Unterrainer am Rande des heutigen Tourismusausschusses. ****

Dabei seien die Auswirkungen des Klimawandels auch in Österreich sichtbar. „Die Unwetter der letzten Sommer sind allen noch in Erinnerung, sie haben Auswirkungen auf den österreichischen Tourismus. Zudem ist Österreich mit einer massiven Veränderung im Landschaftsbild und Zunahme der Naturgefahren im Bergtourismus konfrontiert“, so der SPÖ-Tourismussprecher.

Dass die zuständige Tourismusministerin darauf keinen konkreten Strategieplan für den österreichischen Tourismus vorlegen kann sei „inakzeptabel“. „Die SPÖ erwartet sich von einer Ministerin, dass sie ihren Job macht“, so Unterrainer, der die Ministerin – wie bereits vor einem Jahr – erneut auffordert, einen konkreten Plan diesbezüglich vorzulegen. (Schluss) mr/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

[ad_2]

Quelle