Trotz Lockdowns – Familie Querfeld sucht Lehrlinge für ihre Betriebe

Wien (OTS) Zukunftsorientiert, trotz der derzeit schwierigen Situation, hat die Familie Querfeld beschlossen, Lehrlinge in den Berufen Koch, Köchin, Service sowie Konditor, Konditorin auszubilden. Der Fachkräftemangel in der Gastronomie wird sich verschärfen, nicht zuletzt weil eine Vielzahl von Gastronomieunternehmen die Covid-Krise höchstwahrscheinlich nicht überstehen werden, was gleichzeitig eine Reduktion von Ausbildungsplätzen bedeutet.

Neben dem Café Landtmann betreibt die Familie Querfeld eine Reihe von weiteren Innenstadtcafés (die Cafés Mozart, Hofburg, Museum), zwei Kaffeehäuser in Schönbrunn (Café Residenz und Landtmann’s Jausen Station), ein Restaurant an der Alten Donau (Das Bootshaus), das Napoleon in Kagran sowie das Crossfield’s Australian Pub. Die Landtmann’s Original Backstube, eine Spezialitätenmanufaktur, ist das Herzstück des Familienunternehmens.

In dieser Pandemie-bedingt prekären Zeit, wo die nächsten Wochen und Monate nicht planbar sind, hat sich die Familie Querfeld entschieden auch in diesem Jahr Lehrlinge in den Berufen Koch, Köchin, Service sowie Konditor und Konditorin in ihren Betrieben auszubilden. Zusätzlich wird es auch Praktikumsplätze für Hotelfachschüler:innen geben wie in den vergangenen Jahren und somit die Möglichkeit, das Pflichtpraktikum, das zum Lehrplan gehört und essentiell für einen Abschluss ist, zu absolvieren.

Berndt Querfeld: „Die Ausbildung von jungen Menschen ist uns seit Jahrzehnten ein besonderes Anliegen. Wir tragen Verantwortung und bilden Facharbeitskräfte für die Zukunft aus. Natürlich ist die derzeitige Situation herausfordernd. Als traditionelles Familienunternehmen tragen wir allerdings auch Verantwortung und blicken in die Zukunft.“

Laut Statistik Austria verringerte sich in den Jahren zwischen 2006 und 2016 die Anzahl der Lehranfänger:innen in den Bereichen Tourismus/Gastronomie um fast 40 Prozent. Zudem wird laut Prognosen des Wirtschafts-forschungsinstituts WIFO der Fachkräftemangel in der Branche in den nächsten Jahren weiter ansteigen. Durch die Covid-19 Krise wird dieser Trend zusätzlich verstärkt werden.

1 Backstube. 9 Café-Restaurants. 1 Familie.

Die Landtmann’s Original Backstube ist das Herzstück des Familienunternehmens, denn die typische Wiener Kaffeehauskultur, für die die Familie Querfeld steht, wäre ohne feine Torten und Mehlspeisen nicht vorstellbar. Die Backstube ist eine Spezialitätenmanufaktur, in der traditionelles Konditorhandwerk gelebt wird. Die Qualität der Landtmann’s Original Erzeugnisse ist dabei Ehrensache, schließlich prüfen die Querfelds selbst in ihren Kaffeehäusern, ob alles perfekt gelungen ist – unter anderem im bekannten Café Landtmann beim Burgtheater. Die Familie betreibt außerdem die Cafés Mozart, Hofburg, Museum, zwei Kaffeehäuser in Schönbrunn (Café Residenz und Landtmann’s Jausen Station), ein Restaurant an der Alten Donau (Das Bootshaus), das Napoleon in Kagran sowie das Crossfield’s Australian Pub.
www.cafe-wien.at

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Unteregger
Kommunikation Unteregger
+ 43 699 10 59 38 31
office@kommunikation-unteregger.com

[ad_2]

Quelle