SWV NÖ-Rieger: „Gratistests für MitarbeiterInnen im Tourismus müssen gesichert bleiben“

Bekämpfung der Pandemie und Schutz der Menschen stehen im Vordergrund.

St. Pölten (OTS) „Das Testen ist generell eine wichtige Corona-Schutzmaßnahme in dieser Pandemie. Der Vorstoß des Gemeindebundes, dass jenen, die nicht geimpft sind, keine Gratistests mehr zur Verfügung stehen sollen, ist nicht nachvollziehbar“, erklärt Manfred Rieger, der Spartenvorsitzende des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes (SWV) NÖ im Tourismus und in der Freizeitwirtschaft. „Die Bekämpfung der Pandemie und der Schutz der Menschen und ihrer Gesundheit müssen im Vordergrund stehen, deshalb sollen ausreichend Testmöglichkeiten in den Gemeinden aufrecht bleiben.“

„Es muss auch künftig sichergestellt sein, dass es weiter die Möglichkeit gibt, sich gratis in seiner Nähe testen zu lassen. Besonders Gratistests für MitarbeiterInnen im Tourismus müssen gesichert bleiben. Im Tourismus kommen ja auch viele MitarbeiterInnen aus Nachbarländern, deren Impfstoffe in Österreich nicht anerkannt sind. Für sie ist es ebenfalls wichtig, dass sie weiter in den Gemeinden testen gehen können“, sagt Rieger.

„Gerade die Gemeinden profitieren ja von den MitarbeiterInnen im Tourismus durch die Kommunalabgaben. Und es ist im Interesse der Betriebe und ihrer MitarbeiterInnen, zu ihrem Schutz und zum Wohl ihrer Gäste, dass die Gemeinden weiter die Infrastruktur zur Verfügung stellen“, fordert Manfred Rieger.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Niederösterreich (SWV NÖ), 3100 St. Pölten, Niederösterreich-Ring 1a
02742 2255 444; 0664 4118394
noe@wirtschaftsverband.at

[ad_2]

Quelle