Schladming-Dachstein: Neuer Tourismusverband für eine der größten Destinationen in Österreich

Die vom Land Steiermark beschlossene Strukturreform ist schon sehr weit fortgeschritten / Breit aufgestellter Reformprozess läuft, großes Tourismusforum im Juli

Schladming (OTS) Ab kommendem Oktober werden in Schladming-Dachstein im Zuge der vom Land Steiermark beschlossenen Strukturreform die bisher bestehenden sieben Tourismusverbände zu einem großen gemeinsamen Verband zusammengeführt und dieser zusätzlich um die Gemeinde Stainach-Pürgg erweitert. Künftig beheimatet die neue “Erlebnisregion Schladming-Dachstein” im oberen Ennstal also 13 Gemeinden mit insgesamt rund 4.000 Tourismusinteressenten. Die Organisationsstruktur für den neuen Verband, neben dem in Wien und dem Ötztal der drittgrößte in Österreich, wurde bereits ausgearbeitet und beschlossen. Das Team um Projektkoordinator Mathias Schattleitner hat sich zum Ziel gesetzt, bereits im Sommer im Rahmen der neuen Struktur aktiv zu arbeiten.

“Der Prozess ist gut auf Schiene und schon weit fortgeschritten. Es ist uns sehr wichtig, möglichst viele Punkte bereits vor der Hauptsaison im Sommer abzuarbeiten, damit der laufende Betrieb dann nicht mehr allzu stark beeinträchtigt wird”, erklärt Schattleitner. “Ein Teamworkshop mit allen Mitarbeitern fand bereits Ende April statt und die ersten Arbeitsschritte wurden diskutiert. Für die Zukunft stimmt mich das bisher Erreichte schon sehr optimistisch. Wir verfügen über ein starkes Team, das mit viel Energie und Motivation neue Projekte in Angriff nehmen will.” >>

>> Pressetext & FOTOS: www.pressefach.info/schladming-dachstein

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Mathias Schattleitner, +43/(0)3687/23310, presse@schladming-dachstein.at


Quelle