ÖVP-Mandl/Thaler: „Aus der Krise durchstarten mit dem Grünen Pass“

Mandl: Schnellstes Gesetz aller Zeiten für Bewegung, Begegnung und Durchstarten – Thaler: Aufatmen im Tourismus

Straßburg (OTS) „Der Grüne Pass für grenzüberschreitendes Reisen in ganz Europa hilft uns dabei, aus der Pandemie durchzustarten“, sagen die ÖVP-Europaabgeordneten Lukas Mandl und Barbara Thaler. „Mit den Verhandlungen zum Grünen Pass im Innenausschuss habe ich immer das Ziel verbunden, dieses Projekt zum schnellsten Gesetz aller Zeiten zu machen. Denn die Bürgerinnen und Bürger Europas verdienen Klarheit und Tempo bei der Krisenbewältigung und beim Durchstarten aus der Krise. Tatsächlich sind unsere Verhandlungen im Europäischen Parlament im Eilzugstempo gelaufen, die Mitgliedsstaaten haben das vom Parlament vorgegebene Tempo mitvollzogen und wir sind jetzt an einem Punkt angelangt, an dem der Grüne Pass fix und fertig einsatzbereit wird. Bewegung und Begegnung werden gut für die Nerven, für die Seele und selbstverständlich auch für Wirtschaft und Wohlstand sein. Österreich wird den Grünen Pass ab 1. Juli voll umsetzen und speziell die Tourismusländer werden mit aller Kraft versuchen, das ebenso zu handhaben“, sagt Mandl zur heutigen finalen Plenarabstimmung für das „digitale EU-Covid-Zertifikat“, wie das Dokument offiziell heißt.

„Der Grüne Pass ist ein wichtiger Beitrag für den Tourismus auf dem Weg aus der Krise“, sagt Thaler, Tourismussprecherin der ÖVP im Europaparlament. „Das Europaparlament und die Mitgliedsstaaten im Rat haben ihre Hausaufgaben gemacht. Der Grüne Pass sorgt für eine neue Reisefreiheit und die ist eine wesentliche Voraussetzung für den Tourismus. Das führt zu einem Aufatmen im Tourismus, der mit guten und durchdachten Hygiene- und Sicherheitslösungen durchstarten kann“, schließt Thaler. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Tucek, EVP-Pressedienst, Tel.: +32-484-121431, wolfgang.tucek@ep.europa.eu

[ad_2]

Quelle