Neuer Weltrekord beim Speaker Slam

Wolfgang Auinger holt den begehrten Award

Wien (OTS) Wer an dieser Veranstaltung teilnimmt braucht starke Nerven, denn nach exakt 5 Minuten wird der Ton und das Mikrofon ausgeschaltet. Wolfgang Auinger erreichte das Finale beim neuen internationalen Weltrekord eines Speaker Slams mit insgesamt 65 Sprechern aus 12 verschiedenen Ländern in München am 22. März 2019. Er sprach über die zentrale Herausforderung, mit denen die heutigen Reiseveranstalter konfrontiert sind: Entweder ein billiger Massenveranstalter zu werden oder Qualität zu leben. Eine fachkundige, sorgfältig ausgewählte Jury bestehend aus Speakers Excellence, der führenden Redneragentur Europas, dem Goldegg Fachbuch Verlag, dem Fernsehsender Hamburg 1 und vergangenen Gewinnern des Speaker Slams kürten die Finalisten. Wolfgang Auinger gelang es, das Publikum mitzureißen und zu begeistern.

Die Themenauswahl oblag den Slammern selbst. Ihre Texte mussten selbst geschrieben werden, Dabei lag es im Ermessen des Teilnehmers, ob er gesellschaftliche Probleme allgemein oder konkretes ansprach. Die Herausforderung des Abends lag darin, die professionelle Jury davon zu überzeugen, auch ein Publikum von mehreren Hundert oder Tausend Zuhörern zu überzeugen. Der Speaker Slam wurde von Hermann Scherer veranstaltet, erfolgreicher Fachbuchautor und seit Jahren einer der TOP Business Speaker Europas.

Wolfgang Auinger ist in Laakirchen (OÖ) aufgewachsen, hat im Gymnasium Schlierbach die AHS Matura absolviert, studierte dann an der Wirtschaftsuniversität Wien, wo er auch ÖH Vorsitzender war. Er leitet das Reisebüro „Reisegourmet“ und die Stadtführungsagentur „Viennaguides“ in Wien. Als Speaker auf Messen, bei Firmenveranstaltungen und auf Kreuzfahrtschiffen sind seine Themen: Reisen, Genuss und die Kunst zu genießen,

Rückfragen & Kontakt:

Uschi Theil
Tel: +43-664-3358056, uschi.theil@chello.at
Wolfgang Auinger
Tel: +43-664-1037276, wolfgang.auinger@reisegourmet.at

Weitere Informationen: www.hermannscherer.com, www.reisegourmet.at

[ad_2]

Quelle