Nepp: Ludwig will Indoor-Gastronomie noch monatelang zusperren

Mega-Schanigärten sind Hinweis auf Fortsetzung des Gastro-Dauerlockdowns in Wien

Wien (OTS) Die von Bürgermeister Ludwig angekündigte Errichtung von Mega-Schanigärten am Rathausplatz, Karlsplatz und Reumannplatz sieht der Wiener FPÖ-Chef, Stadtrat Dominik Nepp, als Hinweis, dass die Indoor-Gastronomie noch viele Monate zugesperrt bleibt. „Wenn ein derartiger Aufwand betrieben wird, dann ist es nur logisch, dass viele Gasthäuser und Beisln über den Sommer im Dauerlockdown bleiben müssen. Diese rot-schwarz-grünen Pläne sind ein Wahnsinn der Sonderklasse und bedeuten das Ende für unzählige Wiener Gastronomiebetriebe. Ich fordere Ludwig auf, die Geheimnistuerei zu beenden und endlich für Klarheit zu sorgen“, so Nepp.

Die Wiener FPÖ befürchtet, dass bei dieser Schanigarten-Aktion wieder nur die Günstlinge der SPÖ-Wien zum Zug kommen und alle anderen Wirte auf der Strecke bleiben. „Wir wissen beispielsweise vom Rathausplatz-Filmfestival und vom Christkindlmarkt, wie einigen wenigen SPÖ nahen Gastronomen das Geschäft zugeschanzt wird und alle anderen leer ausgehen. Dies wird jetzt genauso sein.“

Nepp kündigt gegen diese völlig intransparente Vorgangsweise den Widerstand der FPÖ an und fordert von Bürgermeister Ludwig die sofortige Öffnung der Gastronomiebetriebe. „Es reicht jetzt endgültig. Kurz, Ludwig und Anschober sind die Totengräber der Wiener Wirtshaus- und Heurigenkultur. Dieser Vernichtungs-Wahnsinn muss endlich gestoppt werden“, betont der Wiener FPÖ-Chef.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
www.fpoe-wien.at


Quelle