Korrektur zu OTS0123: „36. Donauinselfest mit Wolfgang Ambros und Acts aus fünf Jahrzehnten Austropop“ | PID Presse

Korrektur zu OTS_20190409_OTS0123

Wien (OTS/RK) Im ersten Satz muss es richtig lauten: „Bei einer Pressekonferenz am Dachboden des „25hours Hotel“ hat heute, Dienstag, SPÖ-Gemeinderätin Barbara Novak erste Höhepunkte aus dem Programm des 36. Donauinselfestes präsentiert.“ Anbei die korrigierte Fassung:

Bei einer Pressekonferenz am Dachboden des „25hours Hotel“ hat heute, Dienstag, SPÖ-Gemeinderätin Barbara Novak erste Höhepunkte aus dem Programm des 36. Donauinselfestes präsentiert. Die diesjährige Ausgabe des größten Gratis-Musikfestivals Europas steht unter dem Motto „Zusammen sind wir Wien“ und findet von 21. bis 23. Juni 2019 statt. Auf 13 Bühnen und 17 Themeninseln werden insgesamt 600 Stunden Programm geboten, 1.500 MitarbeiterInnen sorgen für die Sicherheit und das Wohl der Gäste. Bei entsprechend freundlichem werden drei Millionen Besuche auf der Donauinsel erwartet. Neben dem Musikprogramm mit bekannten Namen gibt es ein umfassendes Kultur- und Fun-Programm für Jung und Alt.

Austropop-Urgestein Wolfgang „Wolferl“ Ambros wird am Samstagabend als Hauptact auftreten, sein Auftritt ist der Höhepunkt des diesjährigen Schwerpunkts, der die heimische Musikkultur in den Mittelpunkt stellt. Austropop ist seit Beginn des Donauinselfestes ein Fixpunkt im Programm. Ebenfalls auf der größten Bühne der Insel wird das österreichische Duo Seiler & Speer am Samstag auftreten. „Beim Donauinselfest liegt die Quote österreichischer Acts regelmäßig über 80 Prozent. Bereits beim ersten Inselfest 1984 heizte S.T.S. dem Publikum ein. Auch 2019 freuen wir uns auf ein geballtes rot-weiß-rotes Line-up – Austropop bringt die Generationen so zusammen wie kein anderes Musikgenre“, so Novak.

Insbesondere die Förderung heimischer Nachwuchstalente liege Novak am Herzen, weshalb der „Rock The Island Contest“ heuer bereits zum neunten Mal jungen KünstlerInnen und Bands aus Österreich ermöglicht, sich einen von sechs Auftritten auf den Bühnen des Donauinselfests zu sichern. Anmeldungen zum Contest sind noch bis 24. April möglich, insgesamt haben sich in den letzten Jahren bereits 2.500 Nachwuchs-„Sternchen“ für einen Auftritt vor Insel-Publikum beworben.

Geboten werden aber nicht nur Hits aus 50 Jahren Austropop, sondern ein buntes Potpourri für jeden musikalischen Geschmack: Schlagerfreunde kommen beim Auftritt von Marco Ventre und Melissa Naschweg auf ihre Kosten. Dancepop- und House-Fans dürfen sich auf Hugel und Darius & Finlay freuen. Im Kulturzelt werden Stermann & Grissemann und Lisa Eckhart, Österreichs Kabarettistin des Jahres, für Lachsalven sorgen.

Weitere musikalische Highlights des 36. Donauinselfestes werden in den 73 Tagen bis zum Start des Open Airs noch präsentiert werden. Neben dem Unterhaltungswert sei das Donauinselfest auch für Wiens Wirtschaft und Tourismus wichtig, so Gemeinderätin Novak. Investitionen von vier Millionen Euro würden 50 Millionen Euro an Umwegrentabilität bedeuten. Zudem gebe es während der Festival-Dauer etwa 5.000 Nächtigungen zusätzlich in Wien. Der Gesamtwerbewert für Sponsoren und Partner liege bei über 130 Millionen Euro. (Schluss) nic

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

[ad_2]

Quelle