Koreanischer Präsident trug sich ins Goldene Buch der Stadt Wien ein – BILD | PID Presse

Wien (OTS/RK) Der Präsident der Republik Korea, Moon Jae-in, hat sich heute, Montag, im Rathaus ins Goldene Buch der Stadt Wien eingetragen. Empfangen wurde der Präsident vom Wiener Bürgermeister Michael Ludwig.

In der kurzen Ansprache vor der Unterschrift hob Bürgermeister Michael Ludwig die engen kulturellen und wirtschaftlichen Verbindungen zwischen Korea und Wien hervor. So ist Korea mit einem Umsatz von 187 Millionen Euro einer der wichtigsten Handelspartner für Wiener Unternehmen, erinnerte der Bürgermeister; Wien und die koreanische Hauptstadt Seoul verbinden Kooperationsabkommen in den Bereichen Life Science und Smart City. Wien sei stolz darauf, eine der beliebtesten Tourismus-Destinationen für Korea in Europa zu sein und freue sich, Gäste aus Korea willkommen zu heißen. Ludwig hob das Engagement Moons als Rechtsanwalt für Menschenrechts- und Bürgerrechtsfragen sowie für faire Arbeitsbedingungen und sozialen Ausgleich hervor. Ludwig zollte Präsident Moon dafür Anerkennung, sein Land gut durch die Corona-Krise geleitet zu haben – Korea sei bei der Krisenbewältigung ein Vorbild.

Moon bedankte sich für den warmherzigen Empfang im Rathaus. Wien sei eine geschichtsträchtige Stadt im Herzen Europas und ein wichtiges kulturelles und politisches Zentrum. Besonders beeindruckt – und „sogar ein bisschen neidisch“ – sei Moon auf den hohen Grünanteil von mehr als 50 Prozent in der Stadt und der ausgewiesen hohen Lebensqualität in Wien. Bürgermeister Ludwig hätte Wien in Sachen Smart City zur Vorreiterin gemacht und damit zum Vorbild für andere Städte. Er hoffe darauf, dass sein Besuch in Wien in einen verstärkten Austausch zwischen koreanischen Kommunen und der Stadt Wien münden werde.

Südkoreas Präsident Moon Jae-in ist derzeit zu einem mehrtägigen Staatsbesuch in Wien. Vor seinem Termin im Rathaus hatte das Staatsoberhaupt unter anderem Bundespräsident Alexander Van der Bellen in der Hofburg getroffen.

Fotos in Kürze unter www.wien.gv.at/presse abrufbar. (Schluss) ato

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

[ad_2]

Quelle