Köstinger: Neuer Glanz für Musikpavillion im Hofgarten Innsbruck

Wiedereröffnung nach zwei Jahren Generalsanierung – Bundesgärten sind kulturelle Grünoasen

Innsbruck (OTS) Nach zwei Jahren Generalsanierung konnte heute das generalsanierte Musikpavillion im Hofgarten Innsbruck besucht werden. Gemeinsam mit dem Schlosspark Schönbrunn, dem Augarten, dem Belvedere, den Hofburggärten in Wien sowie Schlosspark Ambras in Innsbruck zählt der Hofgarten zu den im Eigentum der Republik stehenden Bundesgärten. „Als frei zugängliche Erholungsräume sind die Bundesgärten Teil des öffentlichen Lebens. Sie sind begehbare Kunstwerke und imposante Zeitdokumente, die unser Land von seiner schönsten Seite zeigen. Der Innsbrucker Hofgarten ist die Grünoase der Stadt. Mit dem neu renovierten Musikpavillion bekommt die musikalische Unterhaltung künftig einen noch schöneren Rahmen“, betonte Bundesministerin Elisabeth Köstinger bei der Festveranstaltung im denkmalgeschätzten Hofgarten.

Der 1733 errichtete Musikpavillon ist der zentrale Mittelpunkt des historischen Gartens. Er wurde von der Burghauptmannschaft restauriert und steht der Öffentlichkeit nun in neuem Glanz zur Verfügung. „Die Bundesgärten sind neben ihrer kulturellen Bedeutung wichtiges Naherholungsgebiet für die Innsbruckerinnen und Innsbrucker. Es freut mich, dass wir heute das Musikpavillion gemeinsam Besuchen konnten. Es ist ein echtes Schmuckstück im Zentrum des Hofgartens geworden“, freut sich Katrin Völk neue Direktorin der HBLFA für Gartenbau und der Österreichischen Bundesgärten.

Bei der Restaurierung der inneren Mauern sind vormals unbekannte Wandbemalungen zum Vorschein gekommen. Diese wertvollen, historischen Malereien wurden sehr aufwändig konserviert und somit für die Besucherinnen und Besucher erhalten. Um die neu entdeckten Fresken zu schützen und das historische Erscheinungsbild wiederherzustellen, wurden Fenster und Türen eingebaut. Der Pavillon erhielt ein neues Kupferdach, die ursprüngliche Fassadenfarbe aus dem 18. Jahrhundert wurde wiederhergestellt. Der Holzboden wurde komplett ausgetauscht und um eine Stufe abgesenkt. „Damit erstrahlt der Musikpavillion in neuem Glanz mit noch nie zuvor gesehenen Fresken“, so Köstinger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus
Michael Strasser
Pressesprecher der Bundesministerin
+43 1 71100 – DW 606716
michael.strasser@bmlrt.gv.at
https://www.bmlrt.gv.at/


Quelle