Kärntner SPÖ-Bürgermeister Günther Novak wird Vizepräsident des Bundesrates

Fraktionsvorsitzende Schumann gratuliert im Namen der Bundesratsfraktion: Vertritt als Bürgermeister Anliegen der Regionen im Bund

Wien (OTS/SK) Der langjährige Mallnitzer Bürgermeister und SPÖ-Bundesrat Günther Novak wurde bei der gestrigen Plenarsitzung zum neuen Vizepräsident der Länderkammer gewählt. Er folgt damit der Niederösterreicherin Doris Hahn, die das Amt davor ausübte. „Als erfahrener Bürgermeister ist Günther Novak geradezu prädestiniert dafür, die Anliegen der Kommunen und Regionen zu vertreten. Er ist ein Kommunalpolitiker im besten Sinn, ist nahe an den Menschen dran und er weiß, wo der Schuh drückt. In ihm haben die Bürger*innen in den Regionen eine starke Stimme im Parlament. Ich gratuliere ihm namens der sozialdemokratischen Bundesratsfraktion sehr herzlich zu seiner neuen Aufgabe. Bei seiner Vorgängerin Doris Hahn bedanke ich mich für die vergangenen Monate und die exzellente Ausübung des Amtes der Vizepräsidentin“, so die Vorsitzende der sozialdemokratischen Bundesräte Korinna Schumann. ****

Günther Novak ist seit 2009 Bürgermeister der Kärntner Gemeinde Mallnitz und seit 2013 Mitglied des Bundesrates. Er fungiert dort auch als SPÖ-Sprecher für Tourismus, Klima und Umweltschutz und ist Vorsitzender des Umweltausschusses des Bundesrates. Im vergangenen Winter bewährte sich Novak vor allem als regionaler Krisenmanager, als Mallnitz und ganz Oberkärnten mit riesigen Schneemengen zu kämpfen hatten und Tage hindurch Alarmstufe rot herrschte. (Schluss) sr/lp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

[ad_2]

Quelle