„Hohes Haus“ über einen Schuss vor den Bug und einen Schritt Richtung Sommer

Am 27. Juni um 12.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) Rebekka Salzer präsentiert das ORF-Parlamentsmagazin „Hohes Haus“ am Sonntag, dem 27. Juni 2021, um 12.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Themen:

Schuss vor den Bug
Bundespräsident Van der Bellen hat dem Straflandesgericht Wien Exekutionsanordnung gegen Finanzminister Blümel erteilt. Das Gericht soll herausfinden, ob Blümel alle geforderten Akten an den U-Ausschuss geliefert hat. Die bereits zweite ungewöhnliche Intervention des Bundespräsidenten in dieser Causa. Generell war es eine brisante Woche für die Kanzlerpartei: Ex-Justizminister Moser, Landwirtschaftsministerin Köstinger, Nationalratspräsident Sobotka und zum bereits dritten Mal Finanzminister Blümel mussten vor dem U-Ausschuss Auskunft erteilen. Marcus Blecha mit den Details.

Gast im Studio ist Andreas Hanger, der Fraktionsvorsitzende der ÖVP im Ibiza-Untersuchungsausschuss.

Schritt Richtung Sommer
Ab Donnerstag werden weitere Öffnungsschritte gesetzt. Profitieren werden der Kunst- und Kulturbereich, Sportveranstaltungen, Gastronomie und Tourismus. Und endlich darf auch wieder die Nachtszene öffnen. Das freut vor allem die junge Generation, eine Gruppe, die bisher nur in einem sehr geringen Ausmaß durch die Impfung geschützt ist. Experten warnen: Die Pandemie sei noch nicht vorbei. Susanne Däubel hat nachgefragt.

Spagat der Doppelministerin
Die Regierung strebt bis 2040 Klimaneutralität an. Rund um Wien wird der Autobahnring weiter ausgebaut. Wie das zusammengeht, wollen die NEOS nun mittels parlamentarischer Anfrage an Klimaschutz- und Infrastrukturministerin Leonore Gewessler wissen. Nicht nur wegen des geplanten Donautunnels im Projekt Lobau-Autobahn gibt es im Nationalrat konträre Standpunkte zwischen den beiden Regierungsparteien ÖVP und Die Grünen. Dagmar Wohlfahrt hat sich in der Lobau und im Nationalrat umgesehen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle