Hörl und Gerber: Neue Saisoniers-Verordnung stärkt den Tourismus-Standort Österreich!

Erhöhung um 4,5 Prozent, regionale Flexibilität und neuer Stichtagsmodus

Innsbruck (OTS) Mit der heute beginnenden Begutachtungsphase für die neue Saisoniers-Verordnung widmet sich die Bundesregierung einem erfolgsrelevanten Thema für den heimischen Tourismus. „Bisher kam es immer wieder zu Engpässen und aufgrund der fehlenden Fachkräfte teils zu existenzgefährdenden Situationen für unsere Unternehmen. Nun präsentieren die Bundesministerinnen Elisabeth Köstinger und Beate Hartinger-Klein eine praxisnahe Lösung, die zur Entschärfung der Situation beiträgt und zudem auch Standortunterschiede berücksichtigt“, zeigen sich Wirtschaftsbundobmann Franz Hörl und der Tiroler VP-Tourismussprecher Mario Gerber erfreut.

Kernpunkte des Entwurfs sind die Erhöhung der Kontingente um 4,5 Prozent und die Zusammenfassung aller drei Kontingente – Sommertourismus, Wintertourismus sowie Forst- und Landwirtschaft – in einer Verordnung. Als besonders essentiell bezeichnet Mario Gerber die neue Stichtagsregelung: „Mit dem Wechsel vom Monats- auf einen Jahresstichtag soll es möglich sein, die Kontingente in besonders personalintensiven Phasen um bis zu 20 Prozent zu überziehen. Diese müssen dann im Jahresverlauf zu anderen Zeiten wieder entsprechend reduziert werden. Dies schafft ein deutliches Plus an Planungssicherheit und spiegelt den wahren Bedarf nun auch gesetzlich wider“, so Gerber.

Auch die Zusammenführung der Kontingente sei ein wichtiger Pluspunkt. „Damit kann je nach Bundesland und touristischer Ausrichtung entweder das Winter-oder das Sommerkontingent als Grundwert herangezogen werden. Damit nimmt die Bundesregierung Rücksicht auf die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Tourismusregionen und schafft somit praxisnahe und faire Rahmenbedingungen für alle“, so Hörl. Nach der Begutachtung werden dem Tourismus 1.263 Arbeitskräfte zur Verfügung stehen, freuen sich die beiden Wirtschaftsbundabgeordneten über das „runde und zielgerichtete Paket“. „Dieses wird entscheidend dazu beitragen, die Qualität im heimischen Tourismus zu sichern und diesen damit auch in Zukunft an der Weltspitze zu halten!“

Rückfragen & Kontakt:

Österr. Wirtschaftsbund, Landesgruppe Tirol
Patrick Taxacher
Landesgeschäftsführer-Stv.
Mobil: +43 664 210 1978
p.taxacher@wirtschaftsbund-tirol.at
www.wirtschaftsbund-tirol.at
Ing.-Etzel-Straße 17
6020 Innsbruck

[ad_2]

Quelle