HEUER am Karlsplatz startet mit kulinarischem Relaunch

Wien (OTS) Eigentümer Andreas Wiesmüller hat die Lockdown-Phasen genutzt, um das Küchenteam neu aufzustellen und ein neues Kulinarik-Konzept für das Szene-Lokal auszuarbeiten. Hierzu wurde 2-Haubenkoch Markus Höller als Küchenchef engagiert und ein „Casual Fine Dining“-Bereich geschaffen, Small Plates” kreiert sowie Peter Kunz, ehemaliger Loos Bar-Chef für die Bar gewonnen.

Das HEUER am Karlsplatz beginnt die heurige Gastro-Saison mit einem völlig neuen kulinarischen Konzept. Eigentümer Andreas Wiesmüller setzt stark auf regionale Produkte und schafft mit dem 40 Sitzplätze umfassenden „Casual Fine Dining“-Bereich ein exklusives Abend-Ambiente. „Die angebotene Produktküche stammt ausschließlich von handverlesenen Produzenten und Lieferanten aus der Region. Die ständig wechselnde Karte soll den Gästen eine möglichst hohe Produktvielfalt bieten und zum Wiederkommen anregen. Wir freuen uns sehr darauf nach dieser langen Pause unsere Ideen endlich in die Tat umsetzen zu können“, sagt Küchenchef Markus Höller. Die Corona-Verordnungen für die Gastronomie wurden von den Betreibern sorgfältig umgesetzt – für die Gäste wird es auch die Möglichkeit geben, vor Ort einen Antigentest zu machen.

Auf der Karte finden sich regionale Gerichte, wie etwa ein rosa gebratener Rehbock aus dem Wienerwald mit Johannisbeer-Schalotten, grünem Spargel und Pilzvinaigrette. „Von den besten Dingen gibt es nie zu viel. Gleichzeitig gibt es für einen Koch nichts Schöneres, als mit hochwertigen Lebensmitteln zu arbeiten. Wir wollen die Herkunft der Lebensmittel und deren Terroir durch eine klare Küchenlinie in den Vordergrund rücken“, freut sich 2-Haubenkoch Markus Höller.

Genussreise auf der Terrasse

Gleichzeitig wird das HEUER mit „Small Plates“ neue Wege gehen. Angelehnt an den mediterranen Raum und die japanische Zensei-Küche will das HEUER mit mehreren kleinen Speisen begeistern und überraschen. Für dieses innovative Konzept kommen auch internationale Produkte auf die Teller, wobei hier ebenso genau auf Qualität und Herkunft geachtet wird. Die aktuelle Small Plates-Karte erstreckt sich über gegrillte Calamaretti mit Trüffel-Spargelsalat und Parmesancreme bis hin zum Blunzensandwich mit Saiblingskaviar und Wasabimango.

„Der im mediterranen Raum wie in der japanische Zensei-Küche übliche Weg mehrere kleine Speisen gemeinsam zu genießen, hat mich schon immer begeistert. Das wollen wir unseren Gästen in hoher Qualität auch mitten in Wien in österreichischer Kochinterpretation bieten. Easy, casual, spielerisch für den kleinen wie auch großen Hunger“, erklärt Wiesmüller.

Überraschungen bietet auch das Weinangebot, das um einige außergewöhnliche Weine erweitert wurde. „Bei der Herkunft setzen wir vor allem auf österreichische und französische Weine. Neben renommierten Namen haben wir mehrere „hidden wine champions“ für unsere Gäste rausgesucht“, so Max Koban – Restaurantleiter des HEUER. Abgerundet wird das Weinangebot durch das umfangreiche Prosecco-, Cava-, Cremant-, Champagner-, Cocktail- und Longdrink-Sortiment der preisgekrönten HEUER Bar, die Peter Kunz, früherer Loos Bar-Chef leiten wird.

Über das HEUER am Karlsplatz
Das HEUER am Karlsplatz ist der Restaurant-, Bar- und Gartenbetrieb in der Kunsthalle Wien am Karlsplatz. Der Begriff „HEUER“ steht für den Anspruch, zeitgenössisches Leben, Feiern und Genießen zu vereinen. Im Mittelpunkt des kulinarischen Konzepts stehen frische, erstklassige Zutaten von handverlesenen Lieferanten – hochwertig zubereitet, aber unaufgeregt präsentiert.

Reservierung unter: +43-1-890 05 90 oder reservierung@heuer-amkarlsplatz.com

Rückfragen & Kontakt:

HEUER am Karlsplatz
Treitlstraße 2, 1040 Wien
Andreas Wiesmüller
+43 (0)1 890 0590
+43 699 12345 776
www.heuer-amkarlsplatz.com
geschaeftsfuehrung@heuer-amkarlsplatz.com
#heueramkarlsplatz


Quelle