Gründung und Ziele der neuen Interessensvertretung Austrian Leading Sights

Vorstellung Austrian Leading Sights: Die Stimme der österreichischen Sehenswürdigkeiten

Wien (OTS)

Wer wir sind

Wie Leuchttürme strahlen diese einzigartigen Top-Sights weit über die Grenzen ihrer Region hinaus – nicht nur österreichweit, sondern rund um den Globus. Sie sind die Aushängeschilder und Botschafter für die Wissenschaft, das Kulturgut, die außerordentlichen Leistungen und Errungenschaften, die Österreich hervorgebracht hat, und sie genießen weltweit ein erstklassiges Renommee.

Seit Generationen stehen die Austrian Leading Sights für Beständigkeit, Bildung und Unterhaltung der Menschen dieses Landes und der vielen Millionen Gäste, die Österreich jedes Jahr willkommen heißen darf. Darüber hinaus bewahren und sichern sie heimische Kunstschätze und Geschichte, gestalten Innovationsimpulse, leisten eine enorme Wertschöpfung im regionalen Wirtschaftskreislauf und sind Teil der Identität der Österreicherinnen und Österreicher.

Der Besuch der heimischen Sehenswürdigkeiten ist eines der wichtigsten Reisemotive für nationale und internationale Gäste. Diese Bedeutung spiegelt sich derzeit nicht ausreichend in der heimischen Kulturtourismus- und Freizeitpolitik wider.

Erfolgsgrößen werden zumeist auf Ankünfte und Nächtigungen, somit auf Transport und Beherbergung, reduziert. Das tatsächliche Urlaubserlebnis, das für nachhaltige Begeisterung sorgt, ist jedoch in der Regel der Besuch einer Top-Sehenswürdigkeit.

Betrachtet man die Zahlen und Fakten, begrüßen die aktuell 37 Top-Sehenswürdigkeiten aus sieben verschiedenen Bundesländern mehr als 22 Millionen Besucherinnen und Besucher jährlich (Stand 2019). Sie generieren einen kumulierten Umsatz von ca. 280 Millionen Euro und lösen eine Wertschöpfung von rund 5 Milliarden Euro zum Wohlergehen der heimischen Wirtschaft aus. Speziell in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind sie ein verlässlicher Arbeitgeber und beschäftigen unmittelbar mehr als 3.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ganz Österreich. Zusätzlich garantieren sie einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Standortpolitik.

Wofür wir uns einsetzen und was wir erreichen wollen

Der Verein, dessen Tätigkeit ausschließlich gemeinnützige Zwecke verfolgt, fördert:

  • die länderübergreifende und interne Vernetzung der wichtigsten österreichischen Sehenswürdigkeiten
  • die Stärkung des Bewusstseins für die Leistungen der österreichischen Sehenswürdigkeiten im Tourismus, auch als Visitenkarten für Österreich und als bedeutende und verlässliche Wirtschaftsbetriebe im Sinne von nachhaltiger und regionaler Wertschöpfung
  • aktives Lobbying für die Interessen der Mitglieder

Aktuelle Anliegen und Ziele

Als Key-Player im Kulturtourismus und in der Freizeitwirtschaft möchte der Verein den Stellenwert der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten verstanden wissen und soll unbedingt in alle relevanten tourismuspolitischen Entscheidungen eingebunden werden.

  • Mehrwertsteuer-Senkung: Auf Betreiben des Vereins wurde bereits zu Beginn der COVID-19 Krise ein reduzierter Mehrwertsteuersatz von 5% für Sehenswürdigkeiten erreicht – diese Regelung wird nun bis Ende 2021 weitergeführt. Auch langfristig sollte es unbedingt vermieden werden diesen Steuersatz wieder auf das ursprüngliche Niveau (13%) anzuheben.
  • Österreichs führende Sehenswürdigkeiten sollen ein zentraler Bestandteil der Werbemaßnahmen und Kampagnen der Tourismusverbände und –organisationen in den Bemühungen für den raschen Neustart des Tourismus in Österreich sein. Die Mitglieder von Austrian Leading Sights stehen bereit, hier aktiv mitzugestalten.

Fact Sheet

Organisation
Austrian Leading Sights wurde im November 2019 als Verein gegründet.

Das Präsidium des Vereins besteht aus sechs Personen aus dem Tourismus und der Freizeitwirtschaft:
• Mag. Klaus Panholzer (Geschäftsführer Schönbrunn Group)
• Dr.in Danielle Spera (Direktorin des Jüdischen Museums Wien)
• Mag. (FH) Paul Blaguss (Donauturm Wien / Blaguss Gruppe)
• Dr. Stephan Hering-Hagenbeck (Geschäftsführer Tiergarten Schönbrunn)
• Dr. Johannes Hörl (Vorstand und Generaldirektor der Großglockner Hochalpenstraßen AG)
• Mag. Stefan Isser (Geschäftsführer der Swarovski Kristallwelten)

Generalsekretär des Vereins ist Patrick Quatember
Ansprechpartner für Presse und Marketing:
Mag. (FH) Florian Felder
Mag. (FH) Heinz Holzinger
Das Wirken des Vereins ist überparteilich.

Finanzierung
Um eine nachhaltige Umsetzung der geplanten Maßnahmen garantieren zu können, bedarf es einer soliden finanziellen Ausstattung. Diese wird über Mitgliedsbeiträge der einzelnen Unternehmen garantiert. Für die Finanzierung der Vereinsaktivitäten ist auch die Unterstützung fördernder Mitglieder aus der Privatwirtschaft unumgänglich.

Zahlen & Fakten
Anzahl der ordentlichen Mitglieder: 37 (Stand März 2021)
Diese sind in sieben Bundesländern zu finden (Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Wien)
Gesamtbesucher: mehr als 22 Millionen jährlich (Stand 2019)
MitarbeiterInnen: ca. 3.600 (Stand 2019)
Jahresumsatz kumuliert: 280 Millionen Euro (Stand 2019)
Wertschöpfung pro Jahr: 5 Milliarden Euro (Stand 2019)

Auflistung der ordentlichen Mitglieder

  • Albertina Wien
  • Belvedere 21
  • Besucherwelt Flughafen Wien
  • Burg Forchtenstein
  • Burg Mauterndorf
  • Die Garten Tulln
  • Donauturm Wien
  • Festung Hohensalzburg
  • Festung Hohenwerfen
  • Großglockner Hochalpenstraße
  • Haus des Meeres
  • Haus der Musik
  • Innsbrucker Nordkettenbahnen
  • Jüdisches Museum Wien
  • Kaiserliche Schatzkammer Wien
  • Kaiserliche Wagenburg Wien
  • Krimmler Wasserfälle & WasserWelten
  • Kunst Haus Wien. Museum Hundertwasser
  • Minimundus
  • MuseumsQuartier Wien
  • Möbelmuseum Wien
  • Mozarthaus Vienna
  • Oberes Belvedere
  • Römerstadt Carnuntum
  • Schloss Ambras
  • Schloss Eggenberg
  • Schloss Esterhazy
  • Schloss Hof
  • Schloss Schönbrunn
  • Sisi Museum
  • Spanische Hofreitschule
  • Stift Klosterneuburg
  • Swarovski Kristallwelten
  • Technisches Museum Wien
  • Tiergarten Schönbrunn
  • Unteres Belvedere
  • Wiener Riesenrad

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Florian Felder
E-Mail: f.felder@austrianleadingsights.at
Mobil: +43 664 52 08 967


Quelle