„Genusserwachen“ beim Oster-Erlebnismarkt im Palais Niederösterreich in Wien

Eröffnung am 5. April mit LH Mikl-Leitner und LH-Stv. Pernkopf

St. Pölten (OTS/NLK) Bereits zum vierten Mal lädt „So schmeckt Niederösterreich“ heuer am 5. und 6. April zum Oster-Erlebnismarkt ins Palais NÖ nach Wien . Die Gäste dürfen sich heuer wieder auf ein tolles Programm für die gesamte Familie freuen. Die Festeröffnung geht mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf am 5. April um 16 Uhr im Rittersaal über die Bühne.

„Während die Kinder die Osterhasenwerkstatt erkunden, können die Eltern gemütlicher Musik lauschen, regionstypische Köstlichkeiten der ‚So schmeckt Niederösterreich‘-Partnerbetriebe genießen, liebevoll gestaltetes Kunsthandwerk bestaunen und das eine oder andere Ostergeschenk mit nach Hause nehmen“, so die Landeshauptfrau. „Bei freiem Eintritt haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, heimische Lebensmittel sowie Gerichte kennenzulernen und gleichzeitig mit den Produzentinnen und Produzenten ins Gespräch zu kommen. Der Ostermarkt im Palais Niederösterreich ist jedes Jahr wieder ein genussvoller Treffpunkt mitten in Wien“, ergänzt LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf. Ein Höhepunkt ist das erstmalige Familien-Kochduell. Dabei treten zwei Familien gegeneinander an, um das beste Rezept mit heimischen Zutaten zu zaubern. Tatkräftige Unterstützung erhalten sie dabei von Haubenköchin Lisl Wagner-Bacher.

Der Ostermarkt dreht sich um den bewussten Genuss, das Erleben und das Beleben von Traditionen. 60 Ausstellerinnen und Aussteller präsentieren regionale Lebensmittel, typische Spezialitäten und handgefertigtes Kunsthandwerk aus ganz Niederösterreich. Geöffnet ist jeweils von 10 bis 20 Uhr. Live-Musik, feine und herzhafte Schmankerln wie zum Beispiel Mohnnudeln, Eierspeisbrote, Käse- und Wildspezialitäten und das vielseitige Programm lassen das Palais Niederösterreich aus dem Winterschlaf erwachen. Die Besucherinnen und Besucher werden mit Workshops und „Do it yourself“-Stationen eingeladen, selbst aktiv zu werden und mitzumachen. Ob Mohnzelten backen, Ostereier färben oder Osterstriezel flechten, beim Oster-Erlebnismarkt kann man selbst Hand anlegen. Das Puppentheater, die Schaudrechslerei, die Osterhasen-Backwerkstatt und das Osternesterl-Basteln bieten Abwechslung für Kinder.

Das „Alte Landhaus“ ist normalerweise für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, zum Oster-Erlebnismarkt werden sogar kostenlos Führungen durch die ehrwürdigen Gemäuer angeboten. Führungen finden immer um 10, 12, 14, 16, 18 Uhr (am Freitag entfällt die Führung um 16 Uhr) statt. Anmeldungen sind am „So schmeckt Niederösterreich“-Infostand im Eingangsbereich des Palais Niederösterreich möglich (pro Führung maximal 50 Personen). Weitere Informationen und das Programm zum Download gibt es unter www.soschmecktnoe.at.

Nähere Informationen: Energie- und Umweltagentur NÖ, Philipp Hebenstreit, Telefon 0676/83 688 569, E-Mail philipp.hebenstreit@enu.at, www.enu.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

[ad_2]

Quelle