Erste österreichische Jugendklimakonferenz | CliMates Austria, 28.11.2018

Jugend setzt sich für ambitionierte Klimapolitik ein

Wir machen unseren Part, bitte machen Sie Ihren!

TeilnehmerIn der österreichischen Jugendklimakonferenz

Die Jugendlichen sind optimistisch, dass “mit Engagement und der richtigen Politik das 1,5°C-Ziel erreicht werden kann”

Mitorganisatorin der österreichischen Jugendklimakonferenz

Wien (OTS) Am 16.–18. November 2018 fand die erste österreichische Jugendklimakonferenz, die Local Conference of Youth Austria, in Wien statt. Organisiert wurde sie vom Think-and-do-Tank CliMates Austria, welcher mit der Jugend an klimapolitischen Themen arbeitet.

150 junge Menschen kamen bei der Eröffnung im Stadtkino und anschließend an der Technischen Universität Wien zusammen, um gemeinsam für Klimaschutz aktiv zu werden und in Österreich ein Zeichen dafür zu setzen. Viele der TeilnehmerInnen unterschrieben einen Brief, inklusive persönlicher Nachrichten, an Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, der heute verschickt wird.

Sie fordern, in der österreichischen Klimapolitik mit der notwendigen Entschlossenheit zu handeln, um eine lebenswerte Zukunft zu schaffen. Darin spielt auch die Konkretisierung und Überarbeitung der Klima- und Energiestrategie, #mission2030, eine zentrale Rolle. Die Jugend will Taten sehen und gemeinsam mit der Politik aktiv werden.

TeilnehmerInnen sind steuerliche Maßnahmen inklusive einer ökosozialen Steuerreform sowie die Förderung klimafreundlicher statt klimaschädlicher Wirtschaft wichtig. Wirtschaftswachstum soll nicht vor Klimaschutz stehen, Infrastrukturprojekte wie die 3.Piste sowie Tempo 140 gestoppt werden und das UVP-Verfahren stark bleiben. Außerdem wünschen sich junge Menschen eine verstärkte Klimakommunikation und -bildung.

Eine ambitionierte, wissenschaftsbasierte Klimapolitik hört auf die Antworten der Wissenschaft – allem voran des Weltklimarats IPCC – und übernimmt heute die Verantwortung, auf Worte Taten folgen zu lassen. Die Jugendlichen sind optimistisch, dass “mit Engagement und der richtigen Politik das 1,5°C-Ziel erreicht werden kann” und sie sind bereit, sich selbst zu engagieren. Bei der LCOY sind viele Projektideen entstanden, die nun unter dem Schirm von CliMates Austria in Ihrer Umsetzung unterstützt werden. Ganz nach dem Motto: “Wir machen unseren Part, bitte machen Sie Ihren!” Weiteres auf www.lcoy.at und Facebook, Video

Rückfragen & Kontakt:

Adriana Bascone
Event Co-Manager CliMates Austria
Mail: lcoy-austria@climatesaustria.at
Mobil: +43 677 616 398 36

[ad_2]

Quelle