eAward 2019 – Einladung zur Einreichung

Einreichungen zum Wirtschaftspreis mit IT-Bezug noch bis 30.11.2018 möglich

Wien (OTS) Sie haben viel Zeit und Energie in Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung oder Ihre Plattform gesteckt? Nutzen Sie den Wirtschaftspreis eAward für Projekte mit IT-Bezug, um Ihre Leistung und den Nutzen für Ihre Zielgruppen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Zeigen Sie mit einer Teilnahme, in welchen Gebieten Sie sich wohl fühlen und wo Sie erfolgreich sind. Eine Nominierung oder gar ein Gewinn im Rahmen des Awards sind hervorragende Möglichkeiten für Publicity und Berichterstattung in den Medien.

Einreichungen sind bis 30. November 2018 möglich. Der eAward zeigt die Möglichkeiten von Informationstechnologie (IT) bei der Neugestaltung von Geschäftsprozessen. Seit 2005 werden jährlich Projekte, Services und Produkte aus Österreich mit hohem Kundennutzen ausgezeichnet. Einreichungen sind in diesen Kategorien möglich:

• Arbeit und Organisation
• Aus- und Weiterbildung
• Industrie 4.0
• E-Government
• Gewerbe und Tourismus
• Smart City und Infrastruktur
• Soziale Verantwortung (neu)

Die Nominierungen werden zu Jahresende bekannt gegeben. Anfang 2019 werden die Siegerinnen und Sieger der unterschiedlichen Kategorien feierlich in Wien gekürt.

Alles was wir benötigen, ist die Beschreibung Ihres Produkts oder Services. Die Einreichung ist mit einem Betrag von 150 Euro (inkl. USt.) verbunden, mit dem wir unter anderem die breite Berichterstattung zu eingereichten und nominierten Projekten unterstützen.

–> Hier geht es zum Einreichformular (Download)

Verbreitung und Partner
Der eAward ist einer der größten Wirtschaftspreise in Österreich. Seit dem Jahr 2005 wurden über 1.200 Projekte nominiert und mehr als 400 SiegerInnen ausgezeichnet. Die Beurteilung der Einreichungen erfolgt durch eine Jury, bestehend aus führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Bildung und Politik.

Der Wirtschaftspreis wird jährlich vom Fachverlag Report in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft vergeben.

Viele der Einreichungen und Nominierungen werden übers Jahr mit Berichterstattung in den B2B-Magazinen des Report begleitet.

Weitere Informationen – zu den Siegerprojekten und Nominierungen im Vorjahr sowie der aktuellen Einreichmöglichkeit – gibt es unter www.report.at/award und auf www.facebook.com/eAwardAustria/.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Rückfragen & Kontakt:

Martin Szelgrad
Redaktion eAward
szelgrad@report.at
0676 898 299 208

[ad_2]

Quelle