Dauerbrenner Flugverspätung: Anspruch auf Entschädigung nutzen

Familie musste zwei Tage in Paris ausharren / AK-Wieser: „Lassen Sie sich nicht einfach abspeisen“

St. Pölten (OTS) Verspätete oder gänzlich ausgefallene Flüge stehen in diesem Sommer an der Tagesordnung – zum Leidwesen vieler Reisender. Für zwei Niederösterreicher und ihr Firmkind wurde die Heimreise aus Paris zum Spießrutenlauf. Erst mit zwei Tagen Verspätung landeten sie wieder in Wien . Von der Fluglinie fehlt bis heute jede Reaktion. „Gibt es Probleme mit dem Flug, müssen Sie das nicht einfach so hinnehmen. In vielen Fällen steht Ihnen eine Entschädigung zu“, sagt AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB Niederösterreich-Vorsitzender Markus Wieser. 

Einen Ausflug ins Disneyland Paris hatte sich eine Zwölfjährige zur Firmung gewünscht. Als die Paten und das Mädchen bereits wieder im Flugzeug Richtung Heimat saßen, war plötzlich Endstation. „Technischer Defekt“, lautete die Info. Erst zwei Tage später durften die drei schließlich die Heimreise antreten. Und sogar die Tickets dafür mussten sie selbst bezahlen. Eine Reaktion der Fluglinie – Fehlanzeige. Damit sind sie aber längst nicht allein. „In diesem Sommer häufen sich Probleme mit Flugausfällen und Flugverspätungen“, sagt AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser. In vielen Fällen gibt es Anspruch auf Entschädigung: Neben der Rückerstattung des Ticketpreises steht den drei Reisenden zusätzlich eine Zahlung in Höhe von insgesamt 750 Euro zu. 

Noch bis 12. August Beratung vor Ort

Da im Urlaub leider nicht immer alles wie am Schnürchen läuft, beraten die KonsumentenschutzexpertInnen der AK Niederösterreich Reisende noch bis 12. August direkt vor Ort auf dem Flughafen Wien-Schwechat – zum heuer bereits 15. Mal. In Kooperation mit dem Verein „Pro Konsument“ stehen sie bei Problemen mit dem Flug oder bösen Überraschungen am Urlaubsort mit Rat und Tat zur Seite. „Es ist wichtig, einen starken und kompetenten Partner an seiner Seite zu wissen. Ich danke der Arbeiterkammer, dass sie im Zuge der guten Zusammenarbeit über den Verein ‚Pro Konsument‘ alle Niederösterreicher unterstützt, sollte es zu unerwarteten Problemen im Urlaub kommen“, sagt LH-Stv. Franz Schnabl, in der NÖ Landesregierung zuständig für Konsumentenschutz. 

Informationen & Hilfe

Nähere Informationen und die Broschüre „Gute Reise“ mit vielen wertvollen Reisetipps finden Sie auf noe.arbeiterkammer.at/reise. Bei konkreten Problemen helfen die AK-KonsumentenschutzexpertInnen gerne weiter unter T 05 7171 – 23000.

Rückfragen & Kontakt:

AK Niederösterreich Öffentlichkeitsarbeit, Chef/in vom Dienst, T 057171-21900

[ad_2]

Quelle