Das Lotuslaternen-Festival (Yeon Deung Hoe) findet vom 3. 2019 in Seoul statt

Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) Das Yeon Deung Hoe Preservation Committee lädt zum Jahrtausenderbe „Yeon Deung Hoe“ ein. Das auch als „Lotuslaternen-Festival“ bekannte Yeon Deung Hoe ist ursprünglich eine Veranstaltung mit buddhistischem Hintergrund. Heute ist es zu einem Kulturfestival für Jedermann in Südkorea geworden.

  • Lassen Sie sich vom mehr als 1.200 Jahre alten Laternenfest in Korea verzaubern
  • Freuen Sie sich auf verschiedene kulturelle Veranstaltungen wie eine Ausstellung traditioneller Laternen, einen Laternenumzug, die Herstellung von Lotuslaternen usw.

Das Yeon Deung Hoe schaut auf eine mehr als 1.200 Jahre lange Geschichte zurück und wurde von der koreanischen Regierung zum Nationalen Immateriellen Kulturgut Nr. 122 ernannt. Die erstaunliche Anzahl von mehr als 300.000 Koreanern und 50.000 ausländische Besuchern kommen zu diesem Festival. Das Festival ist nicht nur weltweit das größte seiner Art, sondern wurde außerdem vom The Travel Magazine zu einem der „10 fantastischsten Festivals in 2018“ auserwählt.

Besucher können beim Yeon Deung Hoe die Energie Buddhas spüren – die Idee einer weiteren Welt, in der es keine Unterschiede zwischen den Menschen gibt, sondern alle Menschen miteinander verbunden sind. So wie die Laternen die Welt erleuchten, erleuchten die Teilnehmer zur Freude aller das Festival mit ihrer Zeit und ihrer Energie.

Während des Umzugs über drei Kilometer Straßen bewegen sich mehr als 100.000 getragene und schwimmende Laternen durch Menge. Die Teilnehmer und Zuschauer des Umzugs bilden eine Gemeinschaft, indem sie sich gegenseitig grüßen und nette Worte austauschen.

Das Datum des Festivals ändert sich jedes Jahr, da es immer am Wochenende vor Buddhas Geburtstag am 8. April des Mondkalenders stattfindet. 2019 findet das Festival vom 3. – 5. Mai (Freitag – Sonntag) statt und Buddhas Geburtstag wird am 12. Mai (Sonntag) gefeiert.

Jedermann kann verschiedene kulturelle Erfahrungen sammeln, wie z. B. die Herstellung von Laternen, Meditation, volkstümliche Spiele, Buddhistische Kulturen der Welt, NGO-Programme für den Weltfrieden und die Verkostung von Tempelspeisen.

Die Herstellung von Lotuslaternen wird geboten, damit ausländische Besucher aus erster Hand erfahren können, wie Lotuslaternen hergestellt werden – eine einzigartige koreanische buddhistische Tradition. Besucher können sich vorab oder vor Ort registrieren. Besucher können sich bis zum 19. April 2019 zu dieser Veranstaltung per E-Mail unter idia.seoul@gmail.com anmelden.

Videoclip des Lotuslaternen-Festivals:

https://www.youtube.com/watch?v=cin4R199dUs

Weitere Informationen finden Sie unter LLF.or.kr/eng

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/830820/Lotus_Lantern_Festival____Yeon_Deung_Hoe.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Moonjung Kang
kang@buddhism.or.kr
+82-2-2011-1744

[ad_2]

Quelle